Feldschützengesellschaft Salvenach-Jeuss

News

Informationen Schiessbetrieb

Liebe Mitglieder

Wir hoffen, euch geht es allen gut! Seit dem 16. März wird die Lage fortlaufend analysiert und wir werden regelmässig über neue Vorschriften, Hygienemassnahmen und provisorische Programme informiert. Der Vorstand hat unter Berücksichtigung der aktuellen Vorlagen folgendes beschlossen:

  • kein Schiessbetrieb bis zum 8. Juni

Ein Schiessbetrieb wäre theoretisch ab dem 11. Mai möglich, natürlich unter Einhaltung der verlangten Massnahmen im Schutzkonzept des SSV. Der Aufwand, diese Bestimmungen einzuhalten und umzusetzen, ist aber dermassen gross, dass die Freude am Ausüben unseres Hobbys kaum aufkommen würde.
Wir warten diesbezüglich die Entscheide des Bundes betreffend Phase 3 (gültig ab dem 8. Juni) ab und werden die neue Lage wiederum gründlich diskutieren und analysieren.

  • keine Teilnahme an der GM

Wie oben erwähnt, wäre die Durchführung der angepassten GM möglich, auch nach dem 8. Juni. Es bleiben dann aber nur 3 Wochen um zu üben und die Qualifikationsrunde unter Einhaltung der Schutzmassnahmen zu schiessen. Auch dies erscheint uns nicht durchführbar.

  • Annullierung Vereinsmeisterschaft

Das Schiessen aller Programme, die für die Vereinsmeisterschaft geschossen werden müssen, kann in der verbleibenden Zeit nicht realisiert werden. Der Vorstand hat deshalb beschlossen, die Vereinsmeisterschaft 2020 ausfallen zu lassen.

  • Annullierung Dorffest

Da gemäss aktuellen Bundesbeschluss Grossansammlungen weiterhin nicht möglich sind, haben Vorstand und OK Dorffest beschlossen, dieses Jahr kein Dorffest durchzuführen. Der Entscheid musste unter anderem gefällt werden, damit im Falle einer späteren Absage keine finanziellen Einbussen entstehen.

 

Diese Entscheide sind uns nicht leicht gefallen. Auch wir würden uns gerne mittwochs treffen, unser Hobby ausüben und ein Gläschen trinken. Angesichts der aktuellen Lage ist es jedoch sicher sinn- und verantwortungsvoller, noch abzuwarten. Wir freuen uns aber schon jetzt, und die hoffentlich baldige Gelegenheit dazu umso mehr auszukosten! Wir danken für euer Verständnis und halten euch weiterhin auf dem Laufenden!

euer Vorstand

 

 

 

 

 

 

EIDG. SCHÜTZENFES LUZERN 2020

Unsere Gesellschaft nimmt am Wochenende vom 04./05. Juli 2020 teil. Wir werden in der Region Luzern übernachten.
Den Schiessplan und weitere Informationen findet ihr unter www.lu2020.ch
Den Anmeldetalon habt ihr per Mail oder per Post (oder an der Rangverkündigung) erhalten. Wenn dies nicht der Fall ist, meldet euch bitte bei mir.

Falls ihr am Schützenfest teilnehmen wollt, sendet den Talon bis am 23.11.19 per Mail oder Post an Stefan.

Fahrt ins Blaue 2019

Noch recht früh am 6. Oktober trafen sich 12 Unerschrockene in Salvenach und machten sich auf den Weg Richtung Emmental. Doch halt! Sollten wir nicht 13 sein? E.E. aus S. wurde schnell ausfindig gemacht und stiess kurz danach zu unserem Trupp.

Nach einer kurzweiligen Busfahrt erwartete uns Kathrin im Haflingerzentrum in Trachselwald. Als die vollen Blasen geleert, die Pferde begutachtet und das Programm bekannt war, durften wir auf dem Planwagen Platz nehmen und uns durchs Emmental kutschieren lassen. Nebst Kaffee und Gipfeli (het niemer gseit, dass me de Schnaps säuber muess mitnäh??) sorgten auch die fachkundigen Bemerkungen und Kommentare der älteren Mitglieder der Alten Garde für eine gute Stimmung. Bachläufe wurden diskutiert, Gartenanlagen begutachtet, imposante Dächer bestaunt und von der Grösse des Schulhauses auf den fruchtbaren Boden in dieser Region geschlossen. “Hani ja gseit!” und “Das söttme zwar ja nid säge, aber es isch glich äso…” hörte man allenthalben.

03.JPG05.JPG07.JPG

Die Fahrt verging wie im Fluge, unser 2-PS-Motor machte einen Boxenstopp und wir genehmigten uns zum Apéro ein Glas Aus-der-Region-für-die-Region-Apfel-Schaumwein, bevor wir uns aufs Grill-Buffet mit noch grösserem Salatbuffet stürzten. Diese Stärkung konnten wir alle gut gebrauchen, da es bald darauf ans Eingemachte ging: Die Emmental-Spiele!

Nach fachkundiger Einführung der Disziplinen wetteiferten die 13 Gladiatoren wie einst im Alten Rom: Es wurde durchs Blasrohr gespuckt, getestet, ob die Saugnäpfe der Armbrust auch auf den Schalungstafeln andocken, Hufeisen wurden um die Köpfe geworfen, Ping-Pong-Bälle mit dem Hammer zerschmettert, gekegelt, dass die Schienbeine brachen, versucht ob die doofe Kugel auf der Käsescheibe nicht doch ins doofe 70er-Loch fiel, Holzscheiben geschnipst und genagelt, was das Zeug hielt.

09.JPG10.JPG11.JPG12.JPG

Normalerweise siegt bekanntlich die Erfahrung, doch an diesem legendären Sonntagnachmittag standen die Planeten in einer ganz anderen Konstellation: Das Siegerpodest zählte zusammen nur “unwesentliche” Lenze mehr als der älteste Teilnehmer alleine…! Oder ämu fasch.

13.JPG

Die Doppelmeringue (oder für einige die halbe Portion) mit Rahm rundeten unser Auswärtsspiel im Nachbarkanton ab und wir machten uns um einige Erfahrungen reicher auf unseren Heimweg.

14.JPG

Hier gehts zur Fotogalerie.

Bezirkscup 2019 – FINAL

In der 4. Runde setzte sich die Gruppe TABASCO gegen BIBERA aus Liebistorf mit 416 : 402 durch und qualifizierte sich für den Final. PUREPOWER musste etwas länger zittern: Die 428 Punkte bedeuteten die Niederlage gegen SCHIEBELIEBER aus Gurmels (429), waren aber genug, um sich als Lucky Loser trotzdem für die Endausmarchung zu qualifizieren. Resultate 4. Runde

In Villarepos zog PUREPOWER mit 426 Punkten in den Final ein. TABASCO erzielte 421 Punkte und belegte den 6. Rang.  Bravo Erwin, Peter, Fritz, Lukas & Toni! Rangliste Halbfinal

Dort ging es knapp auf knapp: NOBODY’S setzte sich mit 2 Punkten Vorsprung vor STURM (beide Cordast) zu oberst aufs Treppchen. Mit 429 Punkten belegte PUREPOWER den tollen 3. Platz. Rangliste Final

Herzliche Gratulation an Stefan, Daniel, Nadia, Andi & Pascal!